Members    
 Aktuelle News:   Suche: Loginname: Code: Passwort:


SECURITYCODE  

Today's Story
Heute bisher keine News

Partner

Adventureguide


Kategorien
· Alle Kategorien
· Länder - Afrika
· Länder - Asien
· Länder - Australien
· Länder - Europa
· Länder - Nahost
· Länder - Polargebiet
· Länder - Südamerika
· Outdoor Info
· Sport - Bergsport
· Sport - Biken
· Sport - Gleitschirm
· Sport - Mushing
· Sport - Paraglide
· Sport - Tauchen
· Sport - Wildwasser

Blöcke
Neuerscheinung:

· So weit die Räder rollen - In 1000 Tagen von Feuerland nach Alaska und Labrador
TopHits:
· So weit die Räder rollen - In 1000 Tagen von Feuerland nach Alaska und Labrador
· Orientierung mit Kompass und GPS
· Survival total. Das große Buch des Überlebens

Besucher online
Zur Zeit sind Gäste und Mitglied(er) online.

Du bist anonymer Benutzer. Du kannst Dich hier anmelden

Login.
Benutzername

Passwort

Sicherheits Code: Sicherheits Code
Sicherheits Code eintippen

Mitglied werden!
Als Mitglied hast Du Zugang zu mehr Infos rund ums Reisen!

Bereiche
· 14) Laos: Vientiane
· 13) Laos: Vang Viang (auch: Vang Vieng)
· 12) Laos: Luang Prabang
· 11) Laos: Pakbeng
· 10) Laos: Der Mekong
· 9) Thailand / Laos: Grenzübertritt nach Houayxai
· 8) Thailand: Weihnachten in einem Akha Dorf
· 7) Thailand: Lam Nam Kok Nationalpark
· 6) Thailand: Chiang Rai
· 5) Thailand: Mae Wang und Doi Inthanon Nationalpark

Neueste Links
· Huskystuff - Erlebnisse mit Schlittenhunden
· SAILING-EVENTS.ch - Incentives und Events für Gruppen
· THE ADVENTURE AT THE END OF THE WORLD
· Schatz-Kiste.ch - Entdecke Dich und die Welt
· Russischer Fahrrad Touristenklub
· Gipfeltouren-Klettersteigtouren Hüttentouren-Klettern
· Eco Lodge und Naturreisen
· Husky-Abenteuer in Schweden
· ManyMaps Karten und Führer
· Bergzeit | Bergsport Outdoor Trekking

Hüttentour im Karwendel

(2665 Wörter in diesem Text)
(7312 mal gelesen)   Druckbare Version

Tourenbeschreibung der Hüttentour im Karwendel.

Von der Nördlinger Hütte zum Halleranger Haus.

Alle WWW-Links zu den Berghütten dieser Tour findest Du im Anhang dieser Tourenbeschreibung !oder hier klicken -->

1. Tag
Seefeld i. Tirol - Rosshütte 1751 m - Härmeler 2100 m - Nördlinger Hütte 2239 m.

Da das Karwendel sich sehr gut anbietet, um mit der Bahn anzureisen, nutzten mein Freund Uwe und ich diese staufreie Reisemöglichkeit. Zielbahnhof und Ausgangspunkt dieser Tour ist Seefeld i. Tirol.

Vom Bahnhof geht es in nördl. Richtung zur Schrägbahn, die uns bis zur Rosshütte 1751 m brachte.

Rosshütte - Härmeler 2100 m über den "Kuntersteig" zur Nördlinger Hütte 2239 m. (mit Seilbahnbenutzung v.d. Rosshütte zum Härmeler nur 1,5 h bis zur Nördl. Hütte).

Nördlinger Hütte 2239 m Nördlinger Hütte 2239 m.
2. Tag

Nördlinger Hütte 2239 m - Reither-Sp. 2373 m - Nördl.-Ht. - Freiunger Hw. - Solsteinhaus 1805m.

Wer will, kann am nächsten Morgen von der Nördlinger Hütte aus, unschwierig die Reither Spitze 2373 m besteigen. Bei guter Sicht sollte man von dieser Möglichkeit Gebrauch machen, da man die Rucksäcke auf der Hütte deponieren kann und bis zum Gipfel nur eine 1/2 h benötigt. Belohnt wird man mit einer schönen Rundumsicht über das Karwendel, Mieminger Kette, Wettersteingebirge, Inntal und in weiter Ferne die Zillertaler Alpen. Von der Reitherspitze geht es den gleichen Weg wieder bis zur

Nördlinger Hütte. Anschließend weiter über den "Freiunger Höhenweg" zum Solsteinhaus 1805 m. Man kann auf halbem Weg noch die Kuhloch-Spitze 2297 m unschwierig besteigen. Sonst ist die gesamte Weganlage teilweise an exponierten Stellen versichert. Gesamtgehzeit = 5 h (ohne Bestg. der Reitherspitze).

Blick auf den Grossen Solstein 2541 m. Blick auf den Grossen Solstein 2541 m.
3. Tag
Solsteinhaus 1805 m - Grosser Solstein 2541 m - Kleiner Solstein - Solsteinhaus.

Vom Solsteinhaus geht es unschwierig auf den Grossen Solstein 2541 m. Gehzeit 1,5 h. Wer will, kann noch auf schmalen, schlecht markierten Steig hinauf auf den Kleinen Solstein 2633 m. Wir haben diesen Aufstieg wegen zu großer Steinschlaggefahr dann abgebrochen. Abstieg dann wieder zum Solsteinhaus.

4. Tag
Solsteinhaus 1805 m - Grosses Kristental - Möslalm 1252 m - Pfeishütte 1920 m.

Geplant war der Übergang zur Pfeishütte über den "Schützensteig" - N.-Magdeburger Hütte - "Durrachsteig" - "Schmidhuberweg" - Hafelekar - "H.-Buhl Weg " zur Pfeishütte zu machen, aber leider hatten wir bereits am späten Vormittag Gewitter und starken Regen, sodaß wir uns für den einfacheren Weg entschieden haben.

5. Tag
Pfeishütte 1920 m - Stempeljoch 2215 m - "Wilde-Bande-Steig" - Lafatscher Joch 2085 m - Durchschlag 1898 m - Halleranger Haus 1768 m.

Aufstieg zum Stempeljoch, dann im Abstieg durch eine breite Rinne, die im oberen Teil tw. versichert ist. Dann geht es über den "Wilde-Bande-Steig" hinüber zum Lafatscher Joch. Hier zweigt der Weg ab zur Bettelwurfhütte. Wir gehen aber weiter gemütlich geradeaus zum Halleranger Haus 1768 m. Wieder setzt starker Regen ein.

Hallanger Alm mit dem Kleinen Lafatscher im Hintergrund. Hallanger Alm mit dem Kleinen Lafatscher im Hintergrund.
6. Tag
Halleranger Haus 1768 m - Sunntiger Spitze 2322 m - Halleranger Haus.

Wegen dem schlechten Wetter ging es erst am Mittag auf den Hausberg des Halleranger Hauses. Wir bestiegen die Sunntiger Spitze 2322 m, von der man einen schönen Blick auf die Speckkar-Spitze, Kl. Lafatscher und auf die nördl. gelegene Karwendelkette. z.Bsp. Birkkar-Sp., Kaltwasserkar-Sp., Moserkar-Sp., Sonnen-Sp., Laliderer-Sp., Dreizinken-Sp., usw... Dieser Aufstieg lohnt sich, da man auf dem Gipfel fast immer alleine ist und eine schöne Aussicht geniessen kann.

7. Tag
Halleranger Haus 1768 m - Speckkar-Spitze 2621 m - Lafatscher Joch 2085 m - Bettelwurfhütte 2077 m - Lafatscher Joch - Durchschlag - Halleranger Haus.
Aufstieg zur Speckkarspitze 2621 m. Aufstieg zur Speckkarspitze 2621 m. Im Hintergrund der Grosse Lafatscher.

Über Nacht hatte es aufgeklart, sodaß einem schönen Gipfeltag nichts mehr im Wege stand. Wir gingen recht früh`vom Halleranger Haus 1768 m zum "Durchschlag". Kurz danach zweigt der Steig links ab und geht erst mäßig, dann steiler werdend zum Gipfel der Speckkar-Spitze 2621 m. An einigen Stellen ist der Steig mit Drahtseilen versichert. Wir mussten den Steig zeitweise verlassen, da die Stellen, die nordseitig gelegen waren, an den Steinen vereist waren. Vom Gipfel hat man auch eine schöne Aussicht über das Inntal, das ganze Rund der nahegelegenen Karwendelberge. Nach einer schönen Gipfelrast ging es dann erst den gleichen Steig wieder zurück. Oberhalb der Weggabelung kann man das Kar queren um so zum Lafatscher Joch zu gelangen. Von dort geht es gemütlich zur Bettelwurfhütte. Nach einer großen Rast auf der Bettelwurfhütte gingen wir wieder den gleichen Weg zurück (allerdings ohne der Bestg. Speckkar-Spitze) bis zum Halleranger Haus.

8. Tag
Halleranger Haus 1768 m - Hinterautal - Scharnitz 964 m.

Recht langer Abstieg v.d. Halleranger Haus 1768 m durch das Hinterautal nach Scharnitz. Von dort mit der Bahn wieder nach Hause.


WWW-Links zu den Berghütten dieser Tour:
Karten, die ich für dieses Gebiet weiterempfehlen kann:
  • AV Karte "Karwendelgebiet Nr: 5/1 (Westliches Blatt) M 1:25.000
  • AV Karte "Karwendelgebiet Nr: 5/2 (Mittleres Blatt) M 1:25.000
  • Wander-Kompasskarte "Karwendelgebirge" Nr:26 M 1:50.000

Zurück zum Seitenanfang !


Das Copyright (©) für die hier gezeigten Bilder und Texte liegt bei Peter Nausester, Bergfotos.com und wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Ein Besuch seiner Webseite lohnt sich überigens: Neben dem hier gezeigten Tourenbeschrieb finden sich unzählige weitere Informationen und Fotogalerien zu Bergtouren in den Alpen, aber auch aus den südamerikanischen Anden und dem Himalaya.

Willi Kernen, OUTDOOR.ch

  


[ Zurück zu Bergfotos | Reiseberichts-Übersichtsseite ]
© 1995-2009 by OUTDOOR.ch
© "LinkMe" 1998-2009 by outdoor.ch


This Portal is based on a framework called PHPNUKE, written by F. Burzi. It's distributed unter the license-terms of GNU.
Don't hesistate to contact us, if you have questions about individual adaptions/changes on this portal.

Erstellung der Seite: 15085 Sekunden