Members    
 Aktuelle News:   Suche: Loginname: Code: Passwort:


SECURITYCODE  

Autoland - CH-Generalimporteur für Santana, Landrover Umbauten
Today's Story
Heute bisher keine News

Partner

Adventureguide


Kategorien
· Alle Kategorien
· Länder - Afrika
· Länder - Asien
· Länder - Australien
· Länder - Europa
· Länder - Nahost
· Länder - Polargebiet
· Länder - Südamerika
· Outdoor Info
· Sport - Bergsport
· Sport - Biken
· Sport - Gleitschirm
· Sport - Mushing
· Sport - Paraglide
· Sport - Tauchen
· Sport - Wildwasser

Blöcke
Neuerscheinung:

· So weit die Räder rollen - In 1000 Tagen von Feuerland nach Alaska und Labrador
TopHits:
· So weit die Räder rollen - In 1000 Tagen von Feuerland nach Alaska und Labrador
· Orientierung mit Kompass und GPS
· Survival total. Das große Buch des Überlebens

Besucher online
Zur Zeit sind Gäste und Mitglied(er) online.

Du bist anonymer Benutzer. Du kannst Dich hier anmelden

Login.
Benutzername

Passwort

Sicherheits Code: Sicherheits Code
Sicherheits Code eintippen

Mitglied werden!
Als Mitglied hast Du Zugang zu mehr Infos rund ums Reisen!

Bereiche
· 14) Laos: Vientiane
· 13) Laos: Vang Viang (auch: Vang Vieng)
· 12) Laos: Luang Prabang
· 11) Laos: Pakbeng
· 10) Laos: Der Mekong
· 9) Thailand / Laos: Grenzübertritt nach Houayxai
· 8) Thailand: Weihnachten in einem Akha Dorf
· 7) Thailand: Lam Nam Kok Nationalpark
· 6) Thailand: Chiang Rai
· 5) Thailand: Mae Wang und Doi Inthanon Nationalpark

Neueste Links
· Huskystuff - Erlebnisse mit Schlittenhunden
· SAILING-EVENTS.ch - Incentives und Events für Gruppen
· THE ADVENTURE AT THE END OF THE WORLD
· Schatz-Kiste.ch - Entdecke Dich und die Welt
· Russischer Fahrrad Touristenklub
· Gipfeltouren-Klettersteigtouren Hüttentouren-Klettern
· Eco Lodge und Naturreisen
· Husky-Abenteuer in Schweden
· ManyMaps Karten und Führer
· Bergzeit | Bergsport Outdoor Trekking

Northlands: Bay of Islands

(4599 Wörter in diesem Text)
(5780 mal gelesen)   Druckbare Version


Bay of Islands
Eine der schönsten Küstenlandschaften Neuseelands



Russell - Fähranleger

Eine der populärsten Feriendestinationen überhaupt in Neuseeland ist die aus 144 kleinen Inseln bestehende Bay of Islands. Gleichzeitig ist die Gegend die Wiege des modernen Neuseelands - das kleine und ausgeprochen hübsche Städtchen Russell war sogar kurzfristig die Haupstadt des Landes.

Die Freizeitmöglichkeiten sind vielfältig und die Gegend ist touristisch hervorragend erschlossen.

Die drei wichtigsten Ortschaften in und um die Bay of Island sind Pahia (touristisch), Russell (verträumt) und Kerikeri (ruhig). Die Fähre von Pahia nach Russell verkehrt regelmässig zwischen 08:00 Uhr und 19:00 Uhr; im Sommer (Okt. - März) sogar bis 22:00 Uhr, ca. etwa alle 20 Minuten. Die Überfahrt dauert etwa eine Viertelstunde.

Russell verfügt zudem über eine Reihe guter Restaurants - unschwer zu finden am Hafenquai oder in der dahinter paralell verlaufenden Querstrasse. Hervorzuheben sind das Ganetts (Die Austern mit Blauschimmelkäse - Mmmhhh!!!), Sally's Restaurant und das etwas teure, aber nette Gables. Ausserdem verfügt Russell mit dem Duke of Marlborough's Pub über die älteste Bierschenke Neuseelands. Prost!

Unterkunft: Die Preise in den Motels und B&B's können je nach Saison sehr stark variieren. Ein nettes Backpackers und zudem sehr schön ist die Saltwater-Lodge in Pahia. Ebenfalls nett sind die Campingplätze Russell Hollyday Park, sowie die diversen Zeltplätze um die Haruru Falls, die sich am Waitangi-Fluss ca 2km stromaufwärts befinden. Ausserdem existiert eine DOC-Hütte bei Cap Brett, die von den Maori-Landeigentümer gewartet wird. Sehr nett und empfehlenswert, es ist jedoch eine Reservation erforderlich: Tel. 403 76 85

Die Bay of Islands bietet eine Unmenge an Möglichkeiten zur aktiven Freizeitgestaltung, hier einige Highlights - ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

  • Seekajaking in der Bay, zu den Mangrovenwäldern um Waitangi und zu den Haruru Falls.
  • Ein Segeltrip durch die Bay, entweder mit dem alten Schoner R. Tucker Thompson oder mit einem modernen Katamaran.


Seekajaking in den Mangroven-
wäldern um Waitangi

Segeltörn
in der Bay of Islands

  • Ein Dive zur Rainbow Warrior, dem vom französischen Geheimdienst versenkten Green-Peace Schiff
  • Parasailing (Anleger Pahia) oder Fallschirmspringen (ab Flughafen Watea bei den Haruru-Falls)
  • Eine atemberaubende Fahrt im Speedboot durch das "Hole in the Rock" bei Cape Brett (Exiter oder Fuller-Tours)
  • Schwimmen mit Delphinen in der Bay (div. Veranstalter)

Für interessierte der neuseeländischen Geschichte ist ein Besuch des Waitangi National Reserve unabdingbar. Hier fanden die Vertragsunterzeichnun-gen von Maori und Pohea's (Weisse) statt die zur eigentlichen Gründung des Neuseeländischen Staates, wie er sich uns heute präsentiert, statt.

Waitangi National Reserve:
Das Maori Meeting House

Neben dem hier abgebildeten, mit wunderschöner maorischer Hand und Schnitzkunst verzierte Maori Meeting House, vermag vor allem das über 30 m lange "War Canoe" zu begeistern.

Interessant ist ferner ein Besuch des Schiffes "Tui", an der Brücke nach Waitangi das zum Cafe und Museum ausgebaut wurde. Das Kelly Tarlton Shipwreck Museum beherbergt geborgene gegenstände aus Schiffswracks die der Inhaber - einer der bekanntesten Taucher in Neuseeland - selber geborgen hat. Etwas morbid, aber sehr interessant und authentisch wirkend.


Fussnoten:

Seekajak: Die "Coastal Kajakers" (Fon: 402 8105) direkt an der Brücke nach Waitangi machen interessante Touren (nach Voranmeldung auch mehrtägige) zu den nahegelegenen Inseln der Bay oder flussaufwärts in die Magrovenwälder und zu den Haruru Falls. Der Inhaber Graeme Rigden erzählt Euch zudem eine Menge über die Flora und Faune Neuseelands und wir hoffen, dass sein Traum eines Hauses in einer Felswand einmal Wirklichkeit wird ;-)

Segeln: In der Bay um Pahia sind unzählige Segelschiffe stationiert, die sich nach Bedarf mieten lassen oder organisierte Touren in die einsamen Inseln der Bay anbieten - oftmals verbunden mit schnorcheln, baden und Barbeceau. Eine gute Adresse ist Vanessa McKay mit dem Katamaran "Carino", die in der Bucht von Pahia vor Anker ist. (Fon: 402 80 40 oder 025 933 872)

Tauchen: Der populärste Dive in und um Pahia ist das in den Gewässern von Cavalli liegende Wrack der Rainbow Warrior. Die Rainbow Warrior war das Flagschiff der Greenpeace-Flotte, beim Anschlag des franz. Geheimdienstes im Hafen von Auckland 1985 wurde der Greenpeace Aktivist Fernando Perreira getötet; das Schiff sank. In Neuseeland sind die Einheimischen noch heute empört über die Aktion, die kurzzeitig das friedliche Auckland ins Zentrum des Weltgeschehens rückte. Das Schiff wurde anschliessend in der Bay of Islands versenkt, die Masten des Schiffs befinden sich in Dargaville.

  


[ Zurück zu Australien/Ozeanien: Neuseeland | Reiseberichts-Übersichtsseite ]
© 1995-2009 by OUTDOOR.ch
© "LinkMe" 1998-2009 by outdoor.ch


This Portal is based on a framework called PHPNUKE, written by F. Burzi. It's distributed unter the license-terms of GNU.
Don't hesistate to contact us, if you have questions about individual adaptions/changes on this portal.

Erstellung der Seite: 15136 Sekunden